Wie Sie im Kontext von COVID-19 die Kundenbindung fördern können

10 Februar 2021
Wie Sie im Kontext von COVID-19 die Kundenbindung fördern können

Das Jahr 2020 steckte voller Drehungen und Wendungen für die Gastronomie! Die Förderung der Kundenbindung in einem solch komplexen Kontext ist mehr denn je eine Herausforderung. Um Sie bei Ihrer Bewältigung zu unterstützen, hat TheFork eine inspirierende Checkliste erstellt, die Ihnen hilft, die Loyalität Ihrer Kunden zu stärken und von diesem wichtigen Gut jetzt und auf lange Sicht zu profitieren.

Was sollte Ihr Restaurant im Rahmen von COVID-19 tun, um Gäste anzuziehen

1- Informieren Sie Ihre Kunden über den Status Ihres Restaurants

Es mag albern klingen, aber im Rahmen von COVID-19 ist es von entscheidender Bedeutung, Ihre Kunden über die Situation Ihres Restaurants zu informieren: Ist es geschlossen oder für die Öffentlichkeit zugänglich? Haben Sie den ganzen Tag über geöffnet oder bieten Sie nur bestimmte Dienste an? Bieten Sie einen Abhol- oder Lieferservice an? Als Restaurantbesitzer müssen Sie alle diese Informationen auf Ihrer Google MyBusiness-Seite, auf Ihrer Restaurant-Seite auf TheFork, auf Ihrer eigenen Website und natürlich auch auf Ihren sozialen Medien aktualisieren und sichtbar machen.

2- Versichern Sie Ihre Gäste der Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen in Ihrem Restaurant

Auch wenn Restaurants bald wieder öffnen und die Gäste sehr gerne zurückkehren, kann es sein, dass einige Kunden noch immer durch das Virus verunsichert werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen, die Sie in Ihrem Restaurant anwenden, so darzustellen, dass sich die Gäste sicher fühlen. Weitere Tipps zu diesem wichtigen Thema finden Sie HIER.

 

Woman coffee shop owner wearing a mask

 

3- Steigern Sie die Bekanntheit Ihres Restaurants dank Influencern und sozialen Medien

Ihr Restaurant wird wiedereröffnet? Laden Sie einige lokale Influencer ein, diesen Moment mit ihrer Community zu teilen und lassen Sie sie die Mundpropaganda für Sie arbeiten. Ihr Küchenchef hat fleißig an einem neuen Wintermenü gearbeitet? Zeigen Sie seine neuen Gerichte auf Ihren Social-Media-Kanälen mit einem schönen Foto. Weitere Tipps zu sozialen Medien finden Sie HIER. Das Sponsoring Ihrer Beiträge ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, neue Kunden zu erreichen.

4- Erwägen Sie Promotions und Sonderangebote

Wenn Ihr Restaurant geöffnet ist, kontaktieren Sie uns, um Sonderangebote zu implementieren, wann immer Sie es für sinnvoll halten, um die Auslastung Ihres Restaurants zu steigern. Sie können Ihre Services im TheFork Manager einfach verwalten. Ihr Restaurant ist für die Öffentlichkeit geschlossen, aber Sie bieten einen Abhol- und/oder Lieferservice an? Ziehen Sie in Erwägung, attraktive Menüs (z.B.: Mittagspausenpaket mit Getränk & Gericht, 2-Gänge- oder 3-Gänge-Menü mit Rabatt) oder besondere Aufmerksamkeiten ( bieten Sie ein Dessert des Tages an, oder etwas frisches Brot...) anzubieten, um sowohl Ihre Kundenbindungsstrategie unterstützen als auch Lebensmittelverschwendung vermeiden.

5- Nutzen Sie das YUMS Treueprogramm

Nun fragen Sie sich wahrscheinlich: was sind Yums? Yums sind Treuepunkte, die Kunden erhalten, wenn sie auf TheFork buchen. Die Gäste können dann ihre Punkte gegen Treuerabatte bei Reservierungen in einem Partnerrestaurant eintauschen... Das könnte auch Ihres sein!

 

Die Teilnahme am TheFork Treueprogramm ist ein sicherer Weg, mehr Gäste zu gewinnen und die Sichtbarkeit Ihres Restaurants zu erhöhen. Über alle Endgeräte hinweg verzeichnen die TheFork-Website und App mehr als 29 Millionen Besuche pro Monat. Wenn Sie eine Partnerschaft mit TheFork eingehen und dem YUMS Treueprogramm beitreten, wird Ihr Restaurant definitiv von einer verbesserten Online-Sichtbarkeit profitieren, und das dank folgender Aspekte:

 

  • Eigene Banner und Suchfilter, um Restaurants zu pushen, die am Yums-Programm teilnehmen
  • Eigener Yums-Bereich auf der Startseite der TheFork-App
  • E-Mail-Marketing-Kampagnen von TheFork, um die Auswahl der Restaurants, die Yums anbieten, zu fördern

 

Wussten Sie, dass nur 2 bis 5% der TheFork-Restaurantpartner von dieser Sichtbarkeit profitieren? Außerdem haben wir festgestellt, dass Kunden, die Yums nutzen, dazu neigen, häufiger zu buchen als andere, wesentlich weniger No-Shows zu erzeugen (0,4% der No-Shows) und zum selben Restaurant zurückzukehren, wenn ihnen ihre erste Erfahrung dort gefallen hat. Es wäre eine Schande, nicht auf diese zuverlässigen Kunden zu setzen, um Ihr Restaurant zu boosten!

 

Um mehr über das Yums-Programm zu erfahren, folgen Sie dem Guide HIER

 

Chef Serving a Plate Yums

 

6- Zeigen Sie, dass Sie sich kümmern

COVID-19 hat unser tägliches Leben und jedes Unternehmen stark beeinflusst. Das Engagement einiger Fachleute, besonders aus dem medizinischen Bereich, ist erstaunlich und verdient mehr Anerkennung. Wenn Sie Partnerschaften mit lokalen Krankenhäusern oder Wohltätigkeitsorganisationen eingehen, indem Sie z.B. 1 Euro für jede von Ihrem Restaurant registrierte Bestellung spenden, zeigen Sie, dass Ihr Team sich um die Gemeinde kümmert und sich engagiert. Ihre Kunden werden diese Initiative mit Sicherheit zu schätzen wissen und dazu neigen, mehr in Ihrem Restaurant zu bestellen oder zu reservieren. Eine Win-Win-Situation.

 

7- Der Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Es ist immer eine große Herausforderung, in einem so unsicheren Umfeld die richtige Menge an Lebensmitteln zu bestellen. Sie haben vielleicht eine bestimmte Menge an Bestellungen für den Tag vorgesehen und haben am Ende eine Menge Lebensmittel übrig, unverkauft und verschwendet. Um eine solche Situation zu vermeiden und den Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung aufzunehmen, sollten Sie eine Partnerschaft mit lokalen Wohltätigkeitsorganisationen in Betracht ziehen. Ein perfekter Weg, um Ihren Fußabdruck zu verringern.

 

Testen Sie jetzt unsere PRO+ Version

Software ist in den ersten 6 Monaten kostenlos
Entdecken Sie TheFork Manager

Verbessern Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Erhöhen Sie Ihre Tischbelegungsrate

Vermeiden Sie No-Shows

Verlassen Sie sich auf den Branchenexperten