Erstellen Sie Ihre QR-Code-Speisekarte

18 Januar 2022
QR-Code-Speisekarte

 

Seit Beginn der Pandemie ist das Gaststättengewerbe stark gefordert, und das Verhalten der Verbraucher und ihre Erwartungen an Restaurants haben sich gewandelt.

Tatsächlich reservieren die Gäste immer noch gerne einen Tisch in einem netten Restaurant um die Ecke, aber sie erwarten auch einige Garantien – z. B. die Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen durch das Restaurantpersonal, einen gewissen räumlichen Abstand zwischen den Tischen und kontaktlose Optionen, um sich beim Essen sicherer zu fühlen. Unter diesen kontaktlosen Optionen scheinen die Gäste besonders an kontaktlosem Bezahlen und QR-Code-Speisekarten interessiert zu sein, weshalb das TheFork-Team eine brandneue Funktion zur Verfügung gestellt hat, die es den Restaurantpartnern ermöglicht, eine QR-Code-Speisekarte zu erstellen.

Lesen Sie einfach diesen Guide, um mehr über dieses neue Feature im TheFork Manager zu erfahren.

 

Warum eine QR-Code-Speisekarte?

Eine Studie unter Restaurantbesuchern hat ergeben, dass 83 %* von ihnen im vergangenen Jahr einen QR-Code gescannt haben. Es ist inzwischen ganz normal, einen QR-Code-Scanner auf dem Handy zu haben und zu benutzen. Darüber hinaus wünschen sich 54 %* der Befragten, dass QR-Codes in Zukunft verstärkt eingesetzt werden, und 61 %* sind der Meinung, dass QR-Codes das Leben in einer kontaktlosen Welt erleichtern.

Die kontaktlose Speisekarte ist nicht nur eine technologische Innovation, sondern auch ein bequemes und angenehmes Feature , durch das sich die Gäste im Restaurant sicherer fühlen. Wenn Sie sich entscheiden, Ihre eigene QR-Code-Speisekarte auf TheFork Manager zu erstellen, können Ihre Gäste diese in nur wenigen Sekunden durch Scannen Ihres QR-Codes abrufen. Diese Funktion ist eine echte Zeitersparnis für Ihr Personal: Sie müssen keine Speisekarten mehr austeilen, reinigen und aufräumen. Das Tüpfelchen auf dem i: Die Funktion ist kostenlos!

 

Sind Sie bereit, Ihre QR-Code-Karte zu erstellen? Befolgen Sie einfach die nachstehenden Schritte, und schon sind Sie startklar.

 

Kurbeln Sie jetzt Ihr Geschäft mit unserer PRO-Version an

Kostenlos bis 31. März 2022

Wie erstellt man eine QR-Code-Speisekarte im TheFork Manager?

1. Öffnen Sie den The Fork Manager

2. Gehen Sie zum Hauptmenü und klicken Sie dann auf RESTAURANT LISTING und dann auf A LA CARTE MENU

 

3. Klicken Sie auf GENERATE A QR CODE

 

4. Wählen Sie den Inhalt, den Sie Ihren Gästen zeigen möchten: Sie können entweder eine pdf-Datei-Version Ihrer Speisekarte hochladen, einen Link zu Ihrer Website (oder einen anderen Link zu einer Speisekarte, die bereits online ist) verwenden oder sich dafür entscheiden, die Speisekarte auf Ihrer The Fork Restaurantseite anzuzeigen

5. Wählen Sie, wie viele QR-Codes Sie drucken möchten

6. Speichern Sie sie für später, wenn Sie sie nicht sofort ausdrucken wollen, oder drucken Sie sie einfach sofort aus! 

Vergessen Sie nicht, Ihren QR-Code zu testen und sicherzustellen, dass er zur richtigen Speisekarte weiterleitet, bevor Sie ihn auf einen Tisch kleben.

Nicht zuletzt können Sie Ihre QR-Codes individuell gestalten: Farbe, Stil und Größe sind Ihnen überlassen und Sie können sogar Ihr Logo hinzufügen!

NB: Für mehr Effizienz raten wir Ihnen, Ihre QR-Codes in einer Druckerei zu drucken und plastifizieren zu lassen. Sie können sie auch als Aufkleber bei einem Online-Anbieter wie Vistaprint drucken lassen oder auf Aluminium oder Holz drucken ... Außerdem könnten Sie auch eine Staffelei verwenden, um den Code zu präsentieren. 

 

* Quelle: Ivanti befragte: 4100 Verbraucher in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, China und Japan im Februar 2021.

 

Entdecken Sie TheFork Manager

Verbessern Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Erhöhen Sie Ihre Tischbelegungsrate

Vermeiden Sie No-Shows

Verlassen Sie sich auf den Branchenexperten