Fünf Tipps zu TheFork Manager, mit denen Sie die Auslastung Ihres Restaurants steigern und optimieren können

9 Juli 2021
Fünf Tipps für TheFork Manager, mit denen Sie die Auslastung Ihres Restaurants steigern und optimieren können

Entdecken Sie wichtige Funktionen in TheFork Manager, mit denen Sie die Auslastung Ihres Restaurants steigern können

Auf Ihrer Restaurant-Reise ist es vor allem jetzt, nach der Pandemie, die wir gerade erst überwunden haben, sehr wichtig, Ihre Auslastung zu steigern. TheFork Manager gibt Ihnen daher ein paar Tipps, mit denen Sie dafür sorgen können, dass Ihre Tische immer besetzt sind. Dank dieser Anregungen wird es für Ihr Management einfacher, die Erwartungen an Ihre Auslastung zu übertreffen. 

5 tips on TheFork Manager to boost and optimize your restaurant occupancy

Nutzen Sie einen virtuellen Raumaufteilungsplan, um Ihre Auslastung zu optimieren.

Sie möchten die Belegung Ihrer Tische optimieren, wissen aber nicht wirklich, wie Sie dabei vorgehen sollen? TheFork Manager hilft Ihnen dabei, den besten Raumaufteilungsplan entsprechend Ihrer räumlichen Gegebenheiten und Verfügbarkeiten zu erstellen. Es ist wichtig, Reservierungen basierend auf Tischen und Zeiten zu verwalten, ein virtueller Raumaufteilungsplan verbessert Ihr Restaurant-Management daher in vielerlei Hinsicht. Er ermöglicht es Ihnen,  alle Reservierungen in Echtzeit zu verwalten und zu ändern, damit Sie einen besseren Überblick erhalten.

5 tips on TheFork Manager to boost and optimize your restaurant occupancy

 

Verwalten Sie Ihre Verfügbarkeiten in Echtzeit, und vermeiden Sie dadurch leere Tische.

Eine andere Art und Weise, um eine exzessive Auslastung zu erhalten, besteht darin, über Ihre Online-Reservierungsverfügbarkeit eine Nachfrage durch besonderen Angebote zu erstellen. Wenn es zum Beispiel schwierig ist, montagabends die Tische voll zu belegen, könnten Sie zum Beispiel einen Rabatt von 30 % auf Ihrem TheFork-Profil anbieten. Dadurch wird Ihre Auslastung gesteigert, in Zeiten wo es vielleicht schwieriger ist alle Tische voll zu bekommen. Das können Sie auch während Zeiten anbieten die bekannterweise ruhiger sind - wie etwa Anfang Januar. Dies ist eine sehr wirkungsvolle Möglichkeit, um Ihre leeren Tische zu Ihren Gunsten anzupassen und das Interesse Ihrer potenziellen Gäste zu wecken. 

Die Nutzung von TheFork zur Verwaltung Ihrer Verfügbarkeit ist außerdem zu 100 % überschaubar, da Sie die komplette Kontrolle darüber haben, wann Ihre Online-Reservierungen möglich sein sollen und wann nicht. Es hängt also alles von Ihren Bedürfnissen ab, da Sie die Anzahl der Plätze, die online verfügbar sein sollen, selbst bestimmen können.

5 tips on TheFork Manager to boost and optimize your restaurant occupancy

 

Aktivieren Sie eine Warteliste, damit Sie keine Kunden verlieren.

Was passiert, wenn die angeführten Tipps Ihnen sogar mehr Reservierungen als verfügbare Tische beschehren? Kein Grund potenziellen Gäste zu verlieren! Mit TheFork könnten Sie eine virtuelle Warteliste erstellen, die es Kunden ermöglicht, sich einzutragen, um einen Tisch zu ergattern, sobald das Restaurant wieder freie Tische hat. Das ist eine tolle Funktion für Restaurants und Kunden! Restaurants können auf diese Weise das Maximum aus all den Reservierungen, die sie erhalten herausholen, und die Kunden haben eine bessere Chance, in dem Restaurant Ihrer Wahl einen Tisch zu erhalten.

Reduzieren Sie No-Shows, um leere Tische zu vermeiden

Auch unsere Gäste können vergesslich sein! Es ist daher wichtig Sie auch an Ihre getätigten Reservierungen zu erinnern. 
Mit TheFork Manager können Sie eine automatische Erinnerung und eine SMS-Rückbestätigung für Reservierungen aktivieren, um leere Tische aufgrund von vergesslichen Kunden bestmöglich zu vermeiden. Auf diese Weise ist Ihre Auslastung immer zu 100 % garantiert und Sie können die Interaktion zwischen Ihrem Restaurant und Ihren Kunden steigern.

5 tips on TheFork Manager to boost and optimize your restaurant occupancy

 

Legen Sie eine durchschnittliche Zeit fest.

Sobald Sie bei TheFork Manager die Anzahl der Gäste, die Sie während der Service-Zeiten bedienen möchten, eingegeben haben, berechnet TheFork für Sie, wie lange eine Schicht dauern wird. Dadurch können Sie Ihre Schicht antizipieren, um sie zu optimieren, und Ihrem Team beim Shift-Management und der Organisation helfen. 

Es ist eine Sache, Ihr Restaurant mit Gästen zu füllen, und eine andere, dafür zu sorgen, dass sie wieder zu Ihnen zurückkommen! 

Neben der Steigerung und Optimierung Ihrer Restaurant-Auslastung sollten Sie nicht vergessen, dafür zu sorgen,Ihre Gäste sich in Ihrem Restaurant rundum wohl fühlen -  ein positives Restauranterlebnis bleibt in Erinnerung und Gäste kommen gerne wieder bzw. werden im besten Fall Stammkunden. 

Sie können zum Beispiel Treuekarten für Ihre wiederkehrenden Kunden ausstellen und ihnen so viele Rabatte wie möglich anbieten. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn Ihr Restaurant beispielsweise zum Mittagstisch Arbeiter bedient oder wenn Sie After-Work-Events veranstalten. Mit dem Yums-Treue-Programm können Sie außerdem das Beste aus TheFork herrausholen und dafür sorgen, dass Ihre Gäste TheFork treu bleiben.  

 

Kurbeln Sie Ihre Wiedereröffnung jetzt mit unserer PRO-Version an

Software ist bis zum 30. September 2021 kostenlos
Entdecken Sie TheFork Manager

Verbessern Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Erhöhen Sie Ihre Tischbelegungsrate

Vermeiden Sie No-Shows

Verlassen Sie sich auf den Branchenexperten