Entdecken Sie 3 einfache Tipps, um die Sichtbarkeit Ihres Restaurants zu verbessern

27 April 2022
Entdecken Sie 3 einfache Tipps, um die Sichtbarkeit Ihres Restaurants zu verbessern

TheFork, ist der führende Online-Reservierungs-Service für Restaurants in Europa & Australien. Dank seines Netzwerks von über 60.000 Partner-Restaurants in 11 Ländern und der Branchen-Erfahrung von über 15 Jahren hilft TheFork den Restaurants mit Tipps, Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen.

1. Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg

Digitale Medien sind unausweichlich und ein guter Startpunkt, um für Ihr Restaurant zu werben, neue Zielgruppen zu erreichen und Loyalität zu Gästen aufzubauen. Wer ein wenig Know-How über die sozialen Netzwerke wie Facebook oder Instagram verfügt, ist klar im Vorteil. Die sozialen Medien ermöglichen Ihnen, in der hart umkämpften Restaurant-Branche hervorzustechen und sich von der Masse abzuheben, indem Sie Ihr Markenimage und Ihre Werte in den Vordergrund stellen.

Die Vorteile mit sozialen Netzwerken:

  • Sie können Ihre Online-Präsenz steigern und über Ihre Restaurant-Neuigkeiten informieren.
  • Sie können Ihre Kundschaft zu loyalen Gästen machen und ein neues Publikum anziehen.
  • Dank integrierten Reservierungs-Buttons auf Ihren FB- & IG Seiten sind Sie für Ihre Gäste direkt reservierbar.

Das bedeutet: Ihre sozialen Netzwerke werden zu Ihrer virtuellen Visitenkarte und Ihre Follower zu Ihren Botschaftern.

3 einfache Regeln, um loszulegen:

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Inhalte über Ihr Lokal auf dem neuesten Stand sind (Ihre Öffnungszeiten, Veranstaltungen, Ihre Speisekarte, etc ...)
  • Verwenden Sie ansprechende Bilder: Denken Sie daran, dass Ihre Gäste auch mit den Augen essen. Machen Sie farbenfrohe und appetitanregende Fotos. Heben Sie Ihre Räumlichkeiten und Ihre Highlights hervor (Terrasse, großer Tisch für Gruppen, romantisches Ambiente...).
  • Führen Sie Gespräche mit Ihren Gästen, beantworten Sie ihre Fragen und Kommentare, stellen Sie Fotos, auf denen Ihr Restaurant zu erkennen ist, erneut ein.

Zusatzinformation: Öfter zu posten ist besser als jeden Tag!

Planen Sie sich fixe Termine ein, um zu posten. Es wird empfohlen, regelmäßig zu posten, aber das Wichtigste ist, dass Sie Ihre persönliche Frequenz finden. Dreimal pro Woche ist immer besser, als wenn Sie versuchen, täglich zu posten.

Entdecken Sie den TheFork Manager und treten Sie unserer Gemeinschaft von über 60.000 Restaurants bei

Über 2.500 ausgewählte GUIDE Michelin Restaurants

2. Die Online-Reputation

Die beste Form der Werbung ist die, die direkt von Ihren Gästen kommt.

21% der Gäste vertrauen ihren Freunden und Verwandten bei der Auswahl eines Restaurants und 58% verlassen sich auf Bewertungen*.

Mundpropaganda ist zum effektivsten Werbemittel geworden, das man nutzen kann. Ermutigen Sie Ihre Gäste, Fotos zu machen und sie in sozialen Netzwerken zu teilen, wenn sie in Ihrem Restaurant essen. Machen Sie ihnen ein Angebot, um sie dazu zu bringen, einen Kommentar zu hinterlassen. Die Pflege einer Online-Reputation ist entscheidend für die Gewinnung neuer Gäste. Laut einer Umfrage unserer Nutzergemeinschaft verlassen sich 58% der Gäste auf die Bewertungen eines Restaurants, bevor sie eine Reservierung vornehmen*.

Wie können Sie Ihre Gäste also dazu ermutigen, Bewertungen zu hinterlassen?

Ihr Team kann Sie dabei unterstützen! Es steht in direktem Kontakt mit Ihren Gästen und kann ihnen Fragen stellen, um ihr Gesamterlebnis besser zu verstehen: die Küche, den Service, die Umgebung des Restaurants.

Wenn der Gast mit seinem gastronomischen Erlebnis zufrieden zu sein scheint, ist es wichtig, ihm Ihre Wertschätzung zu vermitteln und ihn zu ermutigen, seine Kommentare auf Google, Tripadvisor, Ihrer Website, Ihren sozialen Netzwerken und auf TheFork zu teilen.

In diesem Artikel finden Sie Tipps, wie Sie Ihre Gäste um Bewertungen bitten können und wie Sie mit Unzufriedenheit umgehen können.

Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg

Die sozialen Netzwerke sind ebenfalls ein effektives Tool, um Gäste-Meinungen zu sammeln und seinen Online-Ruf aufzubauen. Sie können dies über Ihre Facebook-Seite tun, wenn Sie eine haben (vergewissern Sie sich, dass der Reiter "Meinungen" aktiviert ist). Oder über Ihr Instagram-Konto mithilfe von Stories und verschiedenen Funktionen: Umfragen oder anklickbare Links, um Ihre Community zu der Seite weiterzuleiten, auf der sie eine Bewertung abgeben soll.

3. Angebote und Werbeaktionen

Durch das Anbieten von Sonderangeboten können Sie die Neugier neuer und alter Gäste wecken. Mit Sonderangeboten und Treueprogrammen können Sie sich von der Konkurrenz abheben und die Reservierungs-Häufigkeit erhöhen. Dies ist eine Strategie, die sich oft auszahlt, denn sobald Sie den Gast durch die Attraktivität Ihres Angebots einfangen, können Sie ihn durch die Qualität Ihrer Produkte, Ihren Service, den Ort, den Empfang usw. überzeugen. Der Gast wird eher bereit sein, auch ohne Sonderangebote ein zweites Mal zu kommen, wenn er von Ihrem Restaurant erobert und überzeugt ist.


Einige Ideen für Angebote, die Sie anbieten können:

  • Happy Hour oder spezielle Menüs.
  • Angebote nur für Stammgäste
  • Wettbewerbe in sozialen Netzwerken

Nutzen Sie diese Tipps und treten Sie der TheFork-Community bei, um Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen und neue Gäste zu gewinnen!


Quellen: *B2C-Umfrage von TheFork im Juni 2021 , Weltweite Zahlen aus sieben Ländern (Niederlande, Portugal, Frankreich, Belgien, Schweiz, Italien und Spanien)

Entdecken Sie den TheFork Manager

Verbessern Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Erhöhen Sie Ihre Tischbelegungsrate

Vermeiden Sie No-Shows

Verlassen Sie sich auf den Branchenexperten