Wie man erfolgreich eine Speisekarte für ein Restaurant erstellt

24 Februar 2021
Die perfekte Speisekarte

Heute sprechen wir über ein unerlässliches Thema in unserer Branche: das Erstellen der Speisekarte. Wir alle wissen, dass es sich dabei um den maßgebendsten Teil eines Restaurantbetriebs handelt. Schließlich hängt die Beliebtheit eines Restaurants fast ausschließlich davon ab, da …

  • … sie das stärkste Marketing-Tool ist, mit dem die Loyalität der Kunden aufgebaut und gewonnen werden kann.
  • … sie das Objekt ist, das die Küche am stärksten mit den Restaurantgästen, die von Anfang an dabei sind, verbindet.
  • … sie die Kommunikationsbrücke zwischen den Kunden und den Mitarbeitern des Speisesaals ist.
  • … sie die Art und Weise ist, mit der Sie den Schatz Ihres Unternehmens, sprich die Auswahl der Speisen, verkaufen.

Um sicherzugehen, dass Ihr Betrieb eine erfolgreiche Speisekarte vorzuweisen hat, haben wir die wichtigsten Punkte beim Erstellen einer Speisekarte, die wirklich funktioniert, zusammengestellt. Machen Sie sich Notizen!

Führen Sie vorab Analysen durch: Kunden, Konkurrenten, Trends

Kundenvorlieben: Wenn wir uns mit den Gerichten, die unsere Kunden aufgrund ihres Lifestyle und ihrer Lebensmittelpräferenzen am liebsten haben, vertraut machen und sie auf unsere Speisekarte setzen, haben wir schon einen wichtigen Schritt Richtung Erfolg unternommen. Verwenden Sie die Datenbank des TheFork Managers, um diese Vorlieben zu speichern und sie in Ihrer Speisekarte zu verwenden. Wenn Sie sie noch nicht haben, klicken Sie hier.

Die Speisekarte der Konkurrenz: Wenn wir einen guten Eindruck davon haben, was andere Restaurants verkaufen, wissen wir auch, was in einem bestimmten Gebiet gut ankommt und was nicht und nutzen diese Erkenntnisse zu unserem Vorteil.

Ernährungstrends: Wenn wir die Konsumgewohnheiten stets im Auge behalten, vor allem, wenn diese sich ändern, können wir sie berücksichtigen, um Gerichte zu erstellen, die unsere Kunden sofort ansprechen und ihnen gefallen, und andere von der Karte streichen, die nicht gut ankommen.

Erstellen Sie ein einzigartiges Konzept: originell, anders, besonders

Lassen Sie uns jetzt etwas genauer hinschauen, um das Wesen des Restaurants zu bestimmen und die folgenden Fragen zu beantworten: Welche Besonderheit unterscheidet Sie von anderen? Was möchten Sie mit Ihren Gerichten vermitteln? Wie lautet die Philosophie Ihres Unternehmens? Das Wesen eines Familien-betriebenen Restaurants, eines umweltfreundlichen Restaurants oder aber eines Haute-Cuisine-Restaurants unterscheidet sich deutlich voneinander und das muss auch in Ihrer Speisekarte zum Ausdruck kommen.

Sobald Ihr Konzept steht, fügen Sie Informationen über Ihre Kunden, Ihre Konkurrenten und Trends hinzu, vermischen Sie sie und schon haben wir ein Speisekarten-Konzept mit einzigartigen und außergewöhnlichen Gerichten.

Bestimmen Sie die Auswahlmöglichkeiten: weniger ist mehr

Jetzt ist es an der Zeit, die Auswahl der Speisen so gut wie möglich heraus zu filtern, sodass wir eine ausgeglichene Liste mit den besten Gerichten hinsichtlich Qualität, Profitabilität und Beliebtheit erhalten.

In dieser Hinsicht ist es sehr wichtig zu verhindern, dass mehr als 30 Elemente auf der Speisekarte stehen, um Kunden dabei zu helfen, sich schnell und ohne Scheu zu entscheiden und auch um die Jahreszeiten zu berücksichtigen und Grundgerichte anzubieten, die in zwei Jahreszeiten gut ankommen, wie zum Beispiel im Winter und im Sommer.

Erstellen Sie eine profitable Speisekarte: zwischen 30 % und 35 % der Gesamtkosten

Wenn Sie die Preise für Ihre Gerichte festlegen, sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Die Produktionskosten für die Produkte – wenn Sie vermeiden, dass mehr als 35 % des Gesamtbudgets in die Produktion eines Gerichts fließen, sprechen wir von einem profitablen Gericht.
  • Der Lebensstandard unserer Kunden – die Preise sollten sich an der finanziellen Situation Ihrer Kunden orientieren.
  • Die Preise der Konkurrenz – Ihre Preise sollten nicht deutlich über oder deutlich unter den Preisen Ihrer Konkurrenten liegen.
menu-on-a-blackboard

Heben Sie außergewöhnliche Gerichte hervor: besondere Kreationen des Chefkochs, exotische Rezepte, außergewöhnliche Cocktails

Eine weitere interessante Tatsache beim Erstellen einer erfolgreichen Speisekarte besteht darin, die attraktivsten Gerichte für Kunden deutlich zu kennzeichnen. Zum Beispiel die besondere Kreation des Chefkochs, Gerichte mit Zutaten, die exotisch sind und sich an den neusten Trends orientieren, und Ihre originellsten Produkte, wie Getränke und kreative Cocktails.

Die obere rechte Ecke und die Mitte Ihrer Speisekarte sind die strategisch besten Bereiche, in denen diese Highlight-Gerichte platziert werden sollten. Darunter sollten dann die anderen Gerichte genannt werden, die Sie verkaufen möchten, denn Kunden beachten diese Bereiche der Karte.

Machen Sie Fotos, die es verdient haben, auf Instagram zu erscheinen: professionell, natürlich und aussagekräftig

Bilder stimulieren unterschiedliche Sinne bei Kunden. Das sollten wir ausnutzen! Allerdings sollte dies auf vernünftige Art und Weise geschehen, denn zu viele Bilder in der Speisekarte würden genau den gegenteiligen Effekt haben. Ein oder zwei Bilder pro Seite sind genau richtig. Natürlich sollten diese Bilder äußerst professionell aussehen und genau das Gericht darstellen, das am Ende auch auf dem Tisch landet. Außerdem dürfen sie keine falschen Erwartungen aufkommen lassen und müssen sehr appetitlich aussehen.

Schauen Sie sich am besten die Bilder Ihrer Gerichte an, die Kunden am häufigsten in den sozialen Medien hochladen, denn diese sind genau richtig für Instagram. Sie sollten vorzugsweise auch Bilder von Gerichten verwenden, die klare und kräftige Farben sowie anregende Strukturen aufweisen. Vermeiden sollten Sie hingegen Bilder mit dunklen Zutaten oder sehr aufwendigen Präsentationen.

Führen Sie eine Verkostung durch, um die Gerichte der Speisekarte zu probieren: mit den Mitarbeitern und besonderen Gästen

Die Speisekarte wurde bereits erstellt und die Gerichte verkaufen sich. Jetzt ist es an der Zeit zu beurteilen, ob die Gerichte ihrem Namen alle Ehre machen und perfekt zueinander passen. Ein guter strategischer Schritt wäre zum Beispiel, eine Verkostung zu organisieren, um die Speisekarte vorzustellen und sie gemeinsam mit dem Team aus Küchenchefs, Köchen und besonderen Gästen auszuprobieren, da Sie mithilfe der Kritik Korrekturen vornehmen können, bevor Sie sie Ihren Gästen anbieten.

Finden Sie den richtigen Zeitpunkt für eine Aktualisierung der Speisekarte: in Schlüsselmomenten

Ihre Speisekarte muss vielseitig sein, sich stets an den Geschmäckern Ihrer Gäste orientieren und außerdem auch Profitabilität garantieren. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, dass Sie stets Änderungen bei den Trends im Auge behalten, um diese in Ihre Speisekarte zu integrieren. Außerdem sollten Sie auch Veränderungen beim typischen Verhalten Ihrer Gäste, sowie Änderungen bei den Preisen und der Produktion der Produkte Ihrer Speisekarte beachten, damit diese stets profitabel und auf dem neusten Stand bleibt. Natürlich sollten Sie auch genau wissen, welche Gerichte besonders beliebt sind und sich gut verkaufen, damit Sie diese auf die Speisekarte setzen können.

Sie möchten eine aufregende Speisekarte erstellen? An die Arbeit! Wir sind uns sicher, dass Ihr Business eine tolle Speisekarte verdient hat und dass Sie eine solche mithilfe dieser einfachen Schritte erstellen können. Vergessen Sie nicht, Ihre Speisekarte bei TheFork zu promoten, um sie Millionen von Restaurantbesuchern zugänglich zu machen, die auf unserer Plattform auf der Suche nach einer guten Speisekarte sind.

Klicken Sie hier, um unserer Community beizutreten.

Entdecken Sie TheFork Manager

Verbessern Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Erhöhen Sie Ihre Tischbelegungsrate

Vermeiden Sie No-Shows

Verlassen Sie sich auf den Branchenexperten